Allgemeine Geschäftsbedingungen für Warenbestellungen bei der Vitarbo AG

 

1. Allgemeines

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und der Vitarbo AG (nachfolgend „Vitarbo") betreffend der von Vitarbo angebotenen Waren und Dienstleistungen (nachfolgend „Produkte") unabhängig vom Vertriebskanal, auch über den Onlineshop.

1.2. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn sie von Vitarbo im Einzelfall und vor Vertragsabschluss (gemäss Ziff. 3.4.) schriftlich anerkannt worden sind.

1.3. Die AGB bilden Bestandteil sämtlicher Verträge, welche vom Kunden mit Vitarbo abgeschlossen werden. Die AGB werden vom Kunden mit dem absenden des Bestellformulars für den Onlineshop akzeptiert. Allfällige Änderungen der AGB werden dem Kunden in geeigneter Weise bekanntgegeben. Mit Abgabe der nächsten Bestellung akzeptiert der Kunde die abgeänderten AGB.

1.4. Voraussetzung für einen gültigen Vertragsabschluss ist, dass der Sitz des Kunden in der Schweiz, Liechtenstein oder in der Europäischen Union (nachfolgend „EU") liegt, was von diesem zugesichert wird.

1.5. Die Bestellung von Produkten von Vitarbo kann elektronisch über den Onlineshop von Vitarbo erfolgen. Der Kunde bestätigt, dass seine Angaben wahrheitsgetreu sowie vollständig sind und dass die Produkte gemäss den jeweiligen Nutzungsbedingungen verwendet werden.

 

2. Angaben des Kunden

2.1. Jeder Kunde ist verpflichtet, seine Angaben bei der Bestellung wahrheitsgetreu und vollständig zu machen und die Formulare entsprechend auszufüllen.

2.2. Für die durch Übermittlungsfehler, Fehlleistungen, technische Mängel und Störungen, Betriebsausfälle oder rechtswidrige Eingriffe in EDV-Systeme des Kunden oder eines Dritten verursachten Schäden, übernimmt Vitarbo keine Haftung. Der Kunde ist für sein Benutzen alleine verantwortlich. Die durch missbräuchliche Verwendung oder Fehlmanipulationen verursachten Schäden werden dem Kunden zugerechnet.

2.3. Unter der Voraussetzung, dass die Abwicklung laufender Vertragsverhältnisse nicht beeinträchtigt wird, hat der Kunde jederzeit das Recht, schriftlich die Löschung seiner Daten als Kunde zu verlangen. Vitarbo wird in diesem Fall alle Benutzerdaten und alle sonstigen über den Kunden gespeicherten personenbezogenen Daten löschen, sobald diese zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses nicht mehr benötigt und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr aufbewahrt werden müssen.

 

3. Angebote / Bestellungen / Verfügbarkeit der Produkte

3.1. Die Darstellung der Produkte von Vitarbo im Onlineshop stellt eine Einladung zur Offertstellung dar und ist für Vitarbo unverbindlich.

3.2. Die Bestellung eines Produktes (Ware oder Dienstleistung) durch den Kunden über irgendeinen Kommunikationsweg (Onlineshop, Fax, E-Mail, Telefon, Briefpost) ist für diesen verbindlich.

3.3. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und Vitarbo kommt spätestens zustande, wenn Vitarbo den Antrag nicht innerhalb von 5 Werktagen seit Erhalt der Bestellung ablehnt. Die Frist beginnt einen Tag nach Zustellung der Bestellung und ist eingehalten, wenn die Erklärung der Vitarbo am letzten Tag der Frist versandt oder dem Kunden mitgeteilt wird. Vitarbo behält sich vor, die Verarbeitung einer Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder Mengenbeschränkungen vorzunehmen.

3.4. Vitarbo übernimmt keine Gewährleistung betreffend die Verfügbarkeit der Produkte und behält sich vor, den Vertrag nur insoweit durchzuführen, als die bestellten Produkte im Warenlager tatsächlich verfügbar sind.

 

4. Lieferung / Gefahrenübergang

4.1. Die Lieferung erfolgt innerhalb der Schweiz und Lichtenstein ab einem Bestellwert von CHF 60,00 kostenfrei. Bei einem Bestellwert von unter CHF 60,00 erfolgt die Lieferung zu einer Versandkostenpauschale von CHF 9,00. Für Lieferungen in die EU beträgt die Versandkostenpauschale generell CHF 25,00. Anfallende Einfuhrzölle, Steuern und Gebühren gehen zu Lasten des Empfängers.

4.2. Die Lieferung erfolgt direkt an die vom Kunden im Rahmen der Bestellung bekanntgegebene Lieferadresse und Kontaktperson in der Schweiz, Lichtenstein oder EU. Lieferungen ins Ausland können mit zusätzlichen Kosten belastet sein. Der Erfüllungsort liegt am Ort, an welchem die Ware an das Transportunternehmen übergeben wird.

4.3. Die Lieferungen in der Schweiz erfolgen werktags in der Regel innerhalb von 4 Arbeitstagen. Lieferungen ins Ausland sind zeitlich abhängig vom jeweiligen Lieferort und beauftragten Transportunternehmen. Vorbehältlich abweichender schriftlicher, individueller Vereinbarung, handelt es sich bei den genannten Fristen einzig um ungefähre Angaben und Vitarbo übernimmt keine Haftung für einen bestimmten Lieferzeitpunkt.

4.4. Die Lieferfrist beginnt am Tag der auf den unbenutzten Ablauf der Frist gemäss Ziff. 3.3. folgt und setzt voraus, dass sämtliche Verpflichtungen des Kunden (z.B. Zahlungsbedingungen, vom Kunden zu liefernde Unterlagen, Erfüllung von Vorleistungspflichten) eingehalten werden. Vitarbo ist berechtigt, den Vertrag bereits vorzeitig zu erfüllen.

4.5. Ist eine verbindliche Lieferfrist bzw. ein Ausführungstermin vereinbart worden und kann diese/r aus von Vitarbo selbstverschuldeten Gründen nicht eingehalten werden, ist der Kunde verpflichtet, Vitarbo schriftlich zu mahnen und Vitarbo eine gebührende Nachfrist von mindestens 30 Tagen zur Erfüllung anzusetzen. Wird auch diese Nachfrist nicht eingehalten, so ist der Kunde zum Vertragsrücktritt berechtigt. Weitergehende Schadenersatzansprüche stehen dem Kunden nicht zu.

4.6. Für den Fall, dass eine verbindliche Lieferfrist bzw. ein Ausführungstermin vereinbart worden ist und diese/r aus Gründen nicht eingehalten werden kann, die nicht Vitarbo zuzurechnen sind, steht dem Kunden ein Rücktrittsrecht nur unter der Voraussetzung zu, dass die Lieferfrist bzw. der Ausführungstermin um mehr als
6 Wochen überschritten worden ist. Als nicht von Vitarbo zu vertretende Gründe gelten insbesondere die verzögerte Selbstbelieferung, die ausserhalb der Einflussmöglichkeiten von Vitarbo liegen, beispielsweise Fälle höherer Gewalt, Krieg, kriegsähnliche Zustände, Unruhen, staatliche Mängel, übermässige Verteuerung von Rohstoffen, qualitativ mangelhaften Rohstoffen, Transportmitteln oder Verkehrsstörungen, Ausfuhr-, Einfuhr- und Durchfuhrverbote.

4.7. Die Wahl des Versandortes, des Beförderungsweges sowie des Transportmittels erfolgt durch Vitarbo nach eigenem Ermessen und ohne Zusicherung der billigsten und/oder schnellsten Beförderung.

4.8. Bei sämtlichen Lieferungen geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald die Ware versandbereit bzw. dem Transporteur oder dem Selbstabholer übergeben worden ist. Jegliche Haftung für Transportschäden wird abgelehnt.

4.9. Vitarbo kann Lieferungen verweigern, wenn gegenüber dem Kunden fällige, offene Forderungen bestehen.

 

5. Pflicht zur Abnahme / Stornierung

5.1. Der Kunde ist verpflichtet, die von Vitarbo gelieferten Produkte anzunehmen. Wenn der Kunde die Annahme verweigert, ist es Vitarbo überlassen, ob sie auf der Vertragserfüllung beharrt, oder vom Vertrag zurücktritt. In jedem Fall ist Vitarbo berechtigt, eine Aufwandsentschädigung von 15% des in Rechnung gestellten Preises zu verrechnen. Die Geltendmachung von weiterem Schadenersatz bleibt vorbehalten.

5.2. Die Rücknahme von Produkten ist ausgeschlossen.

 

6. Preise und Zahlungsmodalitäten (Verzug)

6.1. Der Mindestbestellwert für Waren der Vitarbo beträgt CHF 10,00. Die Vitarbo behält sich vor, darunter keine Waren zu verkaufen oder zu versenden.

6.2. Vorbehältlich einer individuellen, schriftlichen Vereinbarung berechnen sich die Preise gemäss den im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gemäss Ziff. 3.3. gültigen Beträgen, die in der Auftragsbestätigung und/oder in der Rechnung genannt werden. Bei Lieferverzögerungen oder individuellen Einkäufen für den Kunden gilt der Tagespreis am Tag der Bestellung. Vitarbo behält sich die jederzeitige Anpassung der Preise ausdrücklich vor.

6.3. Die Preise weisen wir in der Auftragsbestätigung und/oder Rechnung inklusiv und exklusiv Mehrwertsteuer aus. Bei Lieferungen in das Ausland sind die jeweiligen Steuersätze der Länder zu berücksichtigen. Transportkosten, Nachnahmespesen, Expresszuschläge, Entsorgungskosten und andere Gebühren werden gesondert verrechnet.

6.4. Soweit keine abweichende Vereinbarung getroffen worden ist, sind sämtliche Bestellungen ohne Skontoabzug vor der Lieferung zu bezahlen.

6.5. Die Zahlung per Vorkasse ist sofort nach Auftragsbestätigung und/oder Rechnungstellung zu leisten. Anfallende Kosten für Auslandüberweisungen trägt der Käufer. Für Überweisungen sind folgende Angaben zu verwenden:
Thurgauer Kantonalbank, 8590 Romanshorn - IBAN: CH34 0078 4290 9542 6200 2 - BIC: KBTGCH22

 

7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Vitarbo bleibt Eigentümerin der gelieferten Produkte, bis sie die vertraglich geschuldeten Zahlungen vollständig erhalten hat.

7.2. Der Kunde ist verpflichtet, den Gegenstand sorgfältig zu behandeln und nur gemäss Nutzungsbeschrieb zu verwenden.

 

8. Gewährleistung

8.1. Der Kunde muss unverzüglich nach erfolgter Lieferung die Beschaffenheit der empfangenen Produkte prüfen und, falls Mängel vorliegen, Vitarbo schriftlich eine Anzeige erstatten, unter Angabe der Bestellnummer. Als Mangel in diesem Sinn gilt auch die Falschlieferung. Versäumt der Kunde die Anzeige, gelten die gekauften Produkte als genehmigt, sofern es sich nicht um Mängel handelt, die bei sorgfältiger Prüfung nicht erkennbar waren. Ergeben sich später solche Mängel, so ist innerhalb von 48 Stunden nach deren Entdeckung eine schriftliche Anzeige an Vitarbo zu erstatten, andernfalls das Produkt als genehmigt gilt.

 

9. Haftung

9.1. Jegliche Haftung für die unsachgemässe Verwendung der Produkte wird ausgeschlossen. Der Kunde ist selber für die Anwendung der Produkte haftbar. Die Haftung für indirekte und durch Fahrlässigkeit verursachte Schäden wird ausgeschlossen. Insbesondere haftet Vitarbo nicht für die Kosten sich durch die Verwendung von Vitarbo ergebende Folgeschäden irgendwelcher Art.

 

10. Datenschutz

10.1. Die im Rahmen der Bestellungs- und Vertragsabwicklung von Vitarbo erfassten persönlichen Kundendaten werden gespeichert und können sowohl zur Vertragsabwicklung als auch zu anderen Zwecken, wie z.B. solchen des Marketings und der Statistik verwendet werden. In allen diesen Fällen können die Daten auch mit verbundenen Unternehmen ausgetauscht und von diesen genutzt werden.

10.2. Der Kunde erklärt seine Zustimmung, dass Vitarbo berechtigt ist, die im Rahmen der Vertragsabwicklung erfassten persönlichen Kundendaten für die Kundenbeziehung und die Kommunikation mit dem Kunden (z.B. E-Mail, Telefon oder Briefpost) zu verwenden.

10.3. Der Kunde kann Vitarbo jederzeit schriftlich oder via Mail mitteilen, dass er keine Marketingkommunikation wünscht.

 

11. Copyright

11.1. Vitarbo behält sich die Eigentums- und Urheberrechte an Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen, Rezepturen und sonstigen Unterlagen vor.

11.2. Die Kunden sind verpflichtet, die Marken- und urheberrechtlichen Bestimmungen einzuhalten und insbesondere keine unzulässige Verwendung von Marken und Bildmaterial von Vitarbo vorzunehmen. Eine allfällige widerrechtliche Nutzung durch den Kunden ist durch Vitarbo nicht genehmigt worden. Vitarbo übernimmt keine Haftung und behält sich allfällige Schadenersatzansprüche vor.

 

12. Schlussbestimmungen

12.1. Allfällige Vertriebspartner sowie Verkaufsberater von Vitarbo sind nicht berechtigt, im Namen von Vitarbo Verpflichtungen einzugehen oder Garantien abzugeben. Derartige Erklärungen werden erst dann verbindlich, wenn sie durch Vitarbo schriftlich genehmigt worden sind.

12.2. Sollte eine Bestimmung dieser AGB und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so werden die übrigen Bestimmungen dieser AGB davon nicht berührt. Vitarbo und der Kunde verpflichten sich hiermit, eine Regelung zu treffen, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Norm so weit als möglich entspricht. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden der AGB bedürfen der Schriftform.

12.3. Rechte und Pflichten aus dem Vertrag können durch den Kunden nur mit schriftlicher Zustimmung von Vitarbo auf Dritte übertragen werden.

12.4. Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Vitarbo untersteht dem schweizerischen Recht. Der ausschliessliche Gerichtsstand ist Arbon/TG, wobei sich Vitarbo ausdrücklich vorbehält ihre Ansprüche bei jedem anderen zuständigen Gericht geltend zu machen.

12.5. Vitarbo ist berechtigt, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. Dabei obliegt es Vitarbo die Änderungen in geeigneter Weise bekannt zu geben. Mit Vornahme der nächsten Bestellung über den Onlineshop werden die Änderungen vom Kunden genehmigt.

12.6. Diese AGB treten am 14.08.14 in Kraft. Sie ersetzen alle bis zu diesem Datum gültigen AGB von Vitarbo.

 

Arbon, 14. August 2014